• Hüter in Ausbildung,  wortART

    6. Hilfe von unerwarteter Seite

    Frieda ist nun schon sechs Wochen angestellt und beherrscht Vickys Kinderzimmer im Armeestil. Alles wird nach Liste abgearbeitet, keine Emotionen, keine Freude. Emma sitzt zusammengesunken in der Ecke des Kinderzimmers. Sie hat wenig zu tun, denn solange Frieda alles kategorisch abarbeitet, passiert nicht viel. Die Aura um die kleine Vicky ist dunkel. Charlene sieht nicht was passiert, denn sie arbeitet momentan rund um die Uhr. Emma hat versucht, mit Hektor Kontakt aufzunehmen, aber der ist scheinbar mit seinem aktuellen Schützling schwer beschäftigt. Er hat Emma nur geraten, durchzuhalten, denn es wird besser werden. Aber solange Frieda die Betreuung der kleinen Vicky über hat, wird sich an der Atmosphäre nichts ändern.…

  • Hüter in Ausbildung

    5. Die neue Nanny

    Seit Selma gekündigt worden ist, ist Charlenes Schwester Catherine im Haus. Catherine ist erst vierundzwanzig und hat im Moment keinen Job. Ihre ältere Schwester weiß von der Misere und hat Catherine gezwungen, bei Vicky zu bleiben und sie zu versorgen, während Charlene am Set ist. Catherine, kurz Cathy genannt, mag die kleine Vicky, ist aber etwas überfordert. Niemand, außer Emma, hat beobachtet, wie unbeholfen Cathy das Baby wickelt. Beim Füttern gibt es keine Probleme und ansonsten auch nicht. Das Windelnwechseln ist aber für Cathy das Schlimmste. Deshalb wickelt sie die Kleine nicht am Wickeltisch, sondern auf einer Decke am Boden. Emma ist auf jeden Fall erleichtert. „Na, du stinkst aber…

  • Hüter in Ausbildung

    4. Der Bienenstich

    Hektor spricht weiter: „…, du musst jetzt all deine Kraft auf diesen Bienenstich lenken.“ Hektor zeigt auf ein kleines, rotes Mal. „Vicky ist allergisch gegen Bienen, Emma.“ Emma blickt ihn ängstlich an und fragt vorsichtig: „Wenn ich die Energie dort hinlenke, kann ich sie retten?“ „Ja, wenn du dich konzentrierst, bis sie im Krankenhaus schon. Das ist eine der großen Tests für deine weitere Entwicklung. Pass genau auf und bleib bei der Sache, dann geht alles gut aus.“ „Bleibst du bei mir?“, will Emma wissen. „Das geht nicht, es ist deine Aufgabe, nicht meine. Eigentlich hätte ich dich nicht einmal aus der Ferne überwachen dürfen, aber naja, ich mag dich…

  • Hüter in Ausbildung

    3. Verletzende Worte

    Als Emma noch lebte, war sie ein verzogenes Gör. Wenn man stirbt, bekommt man über sein Leben einen Überblick, eine Zusammenfassung. Eine Liste mit Dingen, die man gut gemacht hat, aber auch eine Liste mit Dingen, die nicht so gut waren. Emmas Liste war zum Ende ihres eigenen Lebens auf der Minusseite vollgestopft. Sie war selbstsüchtig und hat andere wie Dreck behandelt. Während Vicky friedlich in ihrem Bettchen schläft, erinnert sie sich an eine besonders fiese Zeitspanne ihres Lebens. Zwei Tage vor ihrem achtundzwanzigsten Geburtstag war Emma wieder einmal beschäftigt damit, eine Line Koks zu ziehen. Sie war der festen Überzeugung, dass ihr Geburtstag nicht nur an einem Tag gefeiert…

  • Hüter in Ausbildung

    2. Bloß nicht herunterfallen

    Nachdem Charlene im Krankenhaus alle Krankenschwestern verrückt gemacht hat, ist sie entlassen worden. Jetzt sind sie zu Hause, Charlene und das kleine Bündel Mensch. Zusätzlich wirbelt ein Kindermädchen um Mutter und Kind. Die Mutter von Victoria möchte sich nicht alleine um das Baby kümmern. Außerdem möchte Charlene in zwei Wochen wieder arbeiten. Die neue Rolle in einem Film wurde für sie reserviert, aber unter der Voraussetzung, dass sie diese Rolle innerhalb der nächsten zwei Wochen antritt. „Selma, nehmen Sie das Baby und wickeln Sie es. Vicky stinkt“, sagt Charlene angewidert. Das Kindermädchen Selma nimmt die kleine Victoria und trägt sie in das Kinderzimmer, wo der Wickeltisch steht. Selma liebt ihren…

  • Hüter in Ausbildung

    1. Der Beginn eines langen Weges

    Nach einem theoretischen Kurs kehrt Emma heute auf die Erde zurück. Sie wird ihrem ersten Menschen zugeteilt. Dieser Umstand macht sie sehr nervös. Das kleine Mädchen, das Emma kennenlernen soll, kommt heute auf die Welt. Diese Seele hat noch so einiges vor sich, da der kurze Ausblick in eine wahrscheinliche Zukunft düster ist. Die „wahrscheinliche“ Zukunft deshalb, weil jede Entscheidung eines Menschen auf der Erde das Leben verändern kann. Es gibt aber für jeden Menschen einen Plan und eine Bestimmung und aufgrund dieser Tatsache kann man ein wenig in die Zukunft dieses Menschen sehen. Das hilft beim Beschützen, denn das ist Emmas Aufgabe. Sie ist ein Hüter in Ausbildung. Hektor,…

error: Na na na, wer wird denn hier meinen Inhalt mitnehmen ;-) Versuch doch einmal selber eine Geschichte zu schreiben :-)