• Hüter in Ausbildung,  wortART

    6. Hilfe von unerwarteter Seite

    Frieda ist nun schon sechs Wochen angestellt und beherrscht Vickys Kinderzimmer im Armeestil. Alles wird nach Liste abgearbeitet, keine Emotionen, keine Freude. Emma sitzt zusammengesunken in der Ecke des Kinderzimmers. Sie hat wenig zu tun, denn solange Frieda alles kategorisch abarbeitet, passiert nicht viel. Die Aura um die kleine Vicky ist dunkel. Charlene sieht nicht was passiert, denn sie arbeitet momentan rund um die Uhr. Emma hat versucht, mit Hektor Kontakt aufzunehmen, aber der ist scheinbar mit seinem aktuellen Schützling schwer beschäftigt. Er hat Emma nur geraten, durchzuhalten, denn es wird besser werden. Aber solange Frieda die Betreuung der kleinen Vicky über hat, wird sich an der Atmosphäre nichts ändern.…

  • wortART

    Einfach zum Nachdenken Ein neuer Morgen bricht an, den Autolärm übertönt Vogelgesang, der Käfer läuft über den warmen Asphalt, bis zur Löwenzahnblüte im Betonspalt, der Regenwurm huscht in die feuchte Erde, bevor er am Gehsteig ausgetrocknet werde, die Schnecke sitzt am Wäscheständer, bevorzugt die Wäsche als Schattenspender, der Schmetterling fliegt über die Mülltonne, und freut sich über die Frühlingssonne, in der Natur geht alles seinen Gang, ganz ohne Vorschriften oder Zwang, egal was wir tun oder was passiert, die Natur gewinnt, der Mensch verliert. Mein morgendlicher Spaziergang und mein Blick in das Gartenbeet haben mich animiert, das zu schreiben. Vergiss niemals wie lange die Natur existiert. Und jetzt überlege, wie…

  • Hüter in Ausbildung

    5. Die neue Nanny

    Seit Selma gekündigt worden ist, ist Charlenes Schwester Catherine im Haus. Catherine ist erst vierundzwanzig und hat im Moment keinen Job. Ihre ältere Schwester weiß von der Misere und hat Catherine gezwungen, bei Vicky zu bleiben und sie zu versorgen, während Charlene am Set ist. Catherine, kurz Cathy genannt, mag die kleine Vicky, ist aber etwas überfordert. Niemand, außer Emma, hat beobachtet, wie unbeholfen Cathy das Baby wickelt. Beim Füttern gibt es keine Probleme und ansonsten auch nicht. Das Windelnwechseln ist aber für Cathy das Schlimmste. Deshalb wickelt sie die Kleine nicht am Wickeltisch, sondern auf einer Decke am Boden. Emma ist auf jeden Fall erleichtert. „Na, du stinkst aber…

  • lebensART

    Wer schreit hier? Kopf oder Bauch?

    Der Verstand ist fies. Er wirkt professionell und geradlinig. Meist in Form einer Liste, versucht er Dich zu überzeugen, dass alles ganz in Ordnung ist, so wie es ist. Dann mischt sich ein unangenehmes Gefühl in der Magengegend ein. Der Verstand versucht, dieses Gefühl zu unterdrücken. Ich bin Steinbock und mein Verstand ist sehr laut. Er übertönt sehr oft mein Bauchgefühl. Egal, ob im positiven oder negativen Sinne. Das nervt manchmal tierisch. Mittlerweile lasse ich meinen Bauch mitreden und immer öfter gewinnt das Bauchgefühl. Und weißt Du was? Der Bauch hat meistens recht. Wie bekommt man nun den anerzogenen Verstand mit dem intuitiven Bauchgefühl ins Gleichgewicht? Tja, ich hab kein…

  • wortART

    Roman Bruhin & wiehnachtsziit.com

    Nein, keine Sorge, es schneit zwar immer noch ab und zu, aber bis Weihnachten ist noch eine Zeit hin. Nichts desto trotz möchte ich Euch jemanden vorstellen, mit dem ich zusammen arbeite. Beziehungsweise hab ich ihn gebeten, sich vorzustellen. Ich habe im Internet diese besondere Aufgabe gefunden und mich sofort dafür begeistert: Weinachtsgeschichten schreiben. Eine meiner Kreationen für Roman ist Fünkchens Reise. Aber darüber kannst Du ab Oktober auf wiehnachtsziit.com lesen. Wenn Du auch mitwirken willst bei diesem schönen Projekt, melde dich einach per E-Mail auf martina@kreativstudio.net oder melde Dich persönlich bei Roman. In Anhang stehen alle Kontaktdaten. Jetzt aber zum Erfinder der Plattform und seiner Botschaft: Hallo, ich bin…

  • lebensART

    Warum nicht!

    Jemand, der mir sehr wichtig ist in meinem Leben *zwinker*, fragt mich immer mal wieder: Warum nicht? Als kleines Beispiel die Frage: Was hält mich davon ab einen Hut zu tragen? Meine Antwort: Nichts und niemand! 💪 Die Intuition sagt uns, es wäre cool, einen Hut zu tragen, aber unser doofer Verstand funkt immer dazwischen mit: Das kannst Du doch nicht machen, das gehört sich nicht! Aber jetzt mal ganz ehrlich, wir zwängen uns in einen Rahmen, den uns Leute auferlegen, die wir nicht einmal kennen. Das ist doch bescheuert, oder? Wenn ich jetzt spontan das Gefühl habe, etwas zu tun, warum lasse ich mich durch sogenannte Normen davon abhalten.…

  • wortART

    Unbeschwertheit

    Schnell mal die Zunge ausgestreckt, und das Geländer abgeleckt, auf dem leckeren Papier kauen, einen Turm mit Kissen bauen, über die Sessellehne klettern, mit dem Roller über die Wiese brettern, im Trampolin mit Gatschstiefeln hüpfen, in ein fantastisches Kostüm schlüpfen, eine Suppe aus Gänseblümchen machen, über ein lustiges Wort einfach nur lachen, den Teddy wegen Husten behandeln, mit Mama über Süßigkeiten verhandeln, das Wehwehchen wegküssen lassen, den Käfer ganz vorsichtig anfassen, sich müde an Mamas Schulter lehnen, und sehr laut gähnen, nach einer Pause geht’s weiter, immer lustig und heiter, die Welt entdecken, vor nichts erschrecken, ohne Kummer und Sorgen, kein Gedanke an morgen. Idee: Mitch Zöchinger – Inspiration: Marie…

  • lebensART

    kreativstudio.net Blog

    Der Blog ist jetzt schon gut befüllt. Es wäre wirklich toll von Dir, wenn Du meinen Blog in Deinen Profilen in den üblichen Social Media Plattformen verlinkst. Das spornt mich an, noch mehr Geschichten zu schreiben. Denn was nützt die schönste Geschichte, wenn niemand sie liest. Die unendliche Geschichte, eine meiner Lieblingsgeschichten, von Michael Ende ist das beste Beispiel dafür, was passiert, wenn Geschichten nicht gelesen werden. Das Land der Fantasie wird gelöscht. Das wär doch unendlich schade oder nicht? Für jede Verlinkung und Weiterempfehlung bin ich sehr dankbar. ❤️‍

  • Hüter in Ausbildung

    3. Verletzende Worte

    Als Emma noch lebte, war sie ein verzogenes Gör. Wenn man stirbt, bekommt man über sein Leben einen Überblick, eine Zusammenfassung. Eine Liste mit Dingen, die man gut gemacht hat, aber auch eine Liste mit Dingen, die nicht so gut waren. Emmas Liste war zum Ende ihres eigenen Lebens auf der Minusseite vollgestopft. Sie war selbstsüchtig und hat andere wie Dreck behandelt. Während Vicky friedlich in ihrem Bettchen schläft, erinnert sie sich an eine besonders fiese Zeitspanne ihres Lebens. Zwei Tage vor ihrem achtundzwanzigsten Geburtstag war Emma wieder einmal beschäftigt damit, eine Line Koks zu ziehen. Sie war der festen Überzeugung, dass ihr Geburtstag nicht nur an einem Tag gefeiert…

  • lebensART

    Frohe Ostern

    Ui, ist das dunkel hier. Wo bin ich denn? Und wer bin ich? Mal überlegen, ich kann mich nur wenig bewegen. Es ist aber warm hier drinnen. Etwas eng, aber nicht beängstigend. Mal probieren, ob ich mich drehen kann. Ja, es geht, aber nur ein Stückchen. Irgendein Geräusch, das ich nicht kenne, ist außerhalb. Aber außerhalb wovon? Na ja, irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich das gleich erfahren werde. Ich werde mal versuchen, hier herauszukommen. Tief einatmen und drücken. Es tut sich etwas. Nicht weltbewegend, aber doch. Ich probier es noch einmal. Diesmal mit meinem Kopf. Da ist eine helle Linie. Ein kleines Licht. Woher kommt dieses Licht? Irgendwie…

error: Na na na, wer wird denn hier meinen Inhalt mitnehmen ;-) Versuch doch einmal selber eine Geschichte zu schreiben :-)